MNU Landestagung an der Universität Kassel

04.09.2019 MNU - Tagung

15 Jahre Nawi - LoLa, Lernort Labor für Mädchen und junge Frauen in MINT

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützer und Freunde des Projektes Nawi-LoLa Lernort Labor für Mädchen in MINT,

 hiermit lade ich Sie/Euch herzlich zur Podiumsdiskussion mit anschließender Feier: "15 Jahre Nawi-LoLa" ein.

Im Rahmen der MNU-Landestagung feiern wir gemeinsam an der Universität Kassel unser Bestehen.

Ausklang und Netzwerken bei guten Gesprächen und kleinen Snacks mit der Möglichkeit die Nawi-LoLa Ausstellung zu besuchen. Das Programm finden Sie im Anhang.

Ich freue mich auf Ihr Kommen / ich freue mich auf Euch

liebe MINT-Grüße, Sabine Stuhlmann

 

save the date: 04.09.19 MNU-Landestagung, Feier 15 Jahre Nawi-LoLa, Förderung von Mädchen in MINT, Universität Kassel

 Programm und Grußworte des Hessischen Kultusministers Prof. Dr. Lorz

 

„Mehr Feuerwehr in die Schulen“ 11.06.19

Mit Experimenten für den Unterricht

 

Michael Grau (HMdIS), Sabine Stuhlmann (SSA), Tanja Dittmar (KBI, SE), Dr. Sebastian Foraita

Die Fortbildungsreihe "Mehr Ehrenamt in die Schule" (HKM/HMdIS/SAG) wird fachpraktisch weitergeführt.

Wir sind an diesem Fachtag der Frage nachgegangen, wie ganztägig arbeitende Schulen den Feuerwehren die Möglichkeit bieten können, mit Schülerinnen und Schülern zu arbeiten und ihre wichtige ehrenamtliche Arbeit zu präsentieren.

Vortrag, Fachinhalte und Experimente stehen im Vordergrund.

Referenten sind: Michael Grau Feuerwehr Frankfurt, Dr. Martin Holfeld Bundespräsident-Theodor-He​uss-Schule (THS) Homberg/Efze und Sabine Stuhlmann Serviceagentur "ganztägig Lernen".

Eröffnung und Grußworte

Michael Grau,  HMdIS

Tanja Dittmar, Kreisbrandinspektorin, Schwalm-Eder-Kreis

Sabine Stuhlmann, Serviceangentur "Ganztägig Lernen"

Workshop 1: Michael Grau, Dr. Sebatsian Foraita

Experimentalvortrag zum Thema: Brandgefahr physikalische und chemische Experimente für den Unterricht

Workshop 2: Dr. Martin Holfeld, Dirk Vogel    

Experimentalvortrag zum Thema: Chemische Experimente für den Unterricht "Brandgefahren im Alltag".

 

Am 04.09.2019 findet die MNU – Landestagung an der Universität Kassel im AVZ statt. Michael Grau, Dr. Sebastian Foraita und Sabine Stuhlmann laden herzlich zum Experimentalvortrag zum Thema: „Feuerwehrinhalte im MINT-Unterricht“ ein.

 

Vielen Dank an alle Unterstützer.

Wasseruntersuchungen in der Dönche

Chemische, biologische und physikalische Wasseruntersuchungen

 

   

Auf dem Programm stehen Nawi-Experimente zum Thema: "biologische, chemische und physikalische Wasseruntersuchungen " in der Dönche, Kassel.
 
Am Donnerstag den 23.05., Samstag den 08.06. und Donnerstag den 13.06. war / ist der Nawi-LoLa Kurs im Freilandlabor der Universität Kassel, Naturschutzgebiet Dönche, unterwegs. Forscherinnen sind herzlich eingeladen.
 
  
 
 

Bewerbungsphase "MINT-freundliche Schule" und "Digitale Schule"

BEWERBUNGSSCHLUSS 31.05.2019

 

 

 

Wir haben die Bewerbungsphase "MINT-freundliche Schule" und "Digitale Schule" gestartet.

Die MINT-freundlichen Schulen stehen unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

 

Bewerbungsschluss MINT-freundliche Schulen

Hessen 31. Mai 2019

 

Alle Infos dazu finden Sie hier:

Ansprechpersonen in den Ländern:

 

Für alle MNU - Mitglieder und Schulen im Bundesgebiet / Kollegien in Hessen:

Sabine Stuhlmann

MINT-Botschafterin

Ehrenamtliche Ansprechpartnerin des MNU für MINT-freundliche Schulen
MNU Bundesvorstand: MINT-freundliche Schulen
MNU Landesvorstand Hessen
sabine.stuhlmann(@)mnu.de

 

Bewerbungsunterlagen

Bewerben Sie sich mit Ihrer Schule als "MINT-freundliche Schule 2019"!


Um die erfolgreiche Arbeit in deutschen Schulen im Bereich MINT anzuerkennen, ehren Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen" Schulen mit MINT-Schwerpunkt.

Das gemeinsame Signet "MINT-freundliche Schule" steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

 

Nutzen für Ihre Schule:

■ Profilbildung in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächern

■ Vernetzung mit Partnerunternehmen und MINT-Botschaftern

■ Stärkung der MINT-Fächer

■ Angebote der Schule regional und überregional darstellen

■ Anerkennung für geleistete Arbeit im MINT-Bereich ihrer Schule

■ MINT-MAX-Programm für "MINT-freundliche Schulen"

 

REZERTIFIZIERUNG: nach dem dritten Jahr

Ausstellung in der Hessischen Landesfeuerwehrschule Kassel

  

Ausstellung „Mehr Ehrenamt an Schulen“ - Jahresrückblick 2018

„Ganztagsschule als Ort der Begegnung“ für Schulleitungen und Lehrkräfte, Feuerwehr, Hilfsorganisationen, Sport, pädagogisches Personal sowie regionale Schulverwaltung und Schulträger

In Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, dem Hessischen Kultusministerium und der Serviceagentur „ganztägig Lernen“ wurde im Kalenderjahr 2018 die Fortbildungsreihe „Mehr Ehrenamt in die Schule“ durchgeführt.

An sieben Standorten in Hessen wurden Wege zur Kooperation mit der Feuerwehr aufgezeigt. Dabei wurde das Ehrenamt als besonderer Wert vermittelt. Besondere Unterstützung haben wir durch Staatssekretär Koch (HMdIS) erfahren. Dafür nochmals unseren besonderen Dank.

Ziel war und ist es, ganztägig arbeitende Schulen, Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Sportvereinen die Möglichkeit bieten zu können, mit Schülerinnen und Schülern zu arbeiten und ihre wichtige ehrenamtliche Arbeit zu präsentieren.

Insbesondere haben diese Fachtagungen / Regionalkonferenzen Ansätze für die Praxis und Wege zur Kooperation aufgezeigt.

Wir bedanken uns mit einer kleinen Ausstellung bei den Feuerwehren, Schulen, Hilfsorganisationen und Sportvereinen sowie bei beiden Ministerien ohne die eine solche Umsetzung nicht möglich gewesen wäre.

Besonderer Dank geht an die:

Feuerwehr Fulda, Feuerwehr Rüsselsheim, Hessische Landesfeuerwehrschule Kassel, Feuerwehr Kassel, Feuerwehr Eltville, Feuerwehr Wölfersheim, Feuerwehr Frankfurt, Feuerwehr Herborn und an alle mitwirkenden Schulen.

Veröffentlichungen:

Florian Hessen (Zeitungen für die Feuerwehren)

LFV Infodienst (Landesfeuerwehrverband Hessen)

Leitfaden "Mehr Feuerwehr in die Schule" (HMdIS und HKM)

Angabe zum neuen Kooperationspartner LFV in der  HKM Broschüre "Ganztägig arbeitende Schulen", S. 36

Um die gute Zusammenarbeit weiter zu führen bieten wir, Michael Grau und Sabine Stuhlmann, im Rahmen der Serviceagentur „ganztägig Lernen“ weitere Fortbildungsveranstaltungen an. Die erste findet am 11.06.2019 in Homberg / Efze statt.

Ganz herzlichen Dank - besonders auch an Herrn Baumann (Direktor der HLFS)

 

"Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag", 28.03.2019

"Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag"

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe, Schülerforschungszentren und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

Der nächste Girls'Day findet am 28. März 2019 statt.

Anmeldung ab jetzt: Nawi-LoLa-Worksop-Angebot im Schülerforschungszentrum Nordhessen, von 14.00-17.00 Uhr für alle Jahrgänge.

Ich freue mich auf Euch.

 

MINT-Forum Nordhessen und OloV Schwalm-Eder, 26.02.2019

Kooperationsveranstaltung von MINT-Forum Nordhessen und OloV Schwalm-Eder bei WEKAL

Thema: Regionale Strategien für den MINT-Nachwuchs.

Zielgruppe: Schulleitungen und Lehrkräfte weiterführender Schulen/Berufsschulen, Verantwortliche für Berufsorientierung und Bildung in Verbänden und Organisationen,  Ausbildungs- und Personalverantwortliche aus Unternehmen, Bildungsverantwortliche außerschulischer Lernorte, Zuständige in Verwaltungen für Schule und Bildung, Wirtschaftsförderung und Fachkräfte (Kommunen, Landkreise).

Nach der Begrüßung von Klaus Degenhardt, Geschäftsführer WEKAL Winfried Becker, Landrat des Schwalm-Eder-Kreises Dr. Thomas Fölsch, Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung, IHK Kassel-Marburg Gabriele Stützer, OloV-Regionalkoordinatorin im Schwalm-Eder-Kreis und Sören Bartol Mitglied des Bundestages, moderierte Monika von Brasch die Thematik: "Digitalisierung: neue Perspektiven für das Land?" und die "MINT-Bildung für den ländlichen Raum."

Im Anschluss fanden zwei parallele Workshops statt.

Workshop 1:

Vorhandene Strukturen nutzen: OloV + MINT = Das passt!, Jürgen Noebel, Staatl. Schulamt Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg und Jutta Inauen, Jugendwerkstatt Felsberg

MINT-Landkarte – eine Bestandsaufnahme, Dr. Peter Sacher, IHK Kassel-Marburg, Kreis Waldeck-Frankenberg

Rückenwind für MINT, Claudia Knublauch und Kim Peis, Kreisverwaltung Waldeck-Frankenberg

Workshop 2:

Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen stiften – MINT-Projekte im Netzwerk gemeinsam realisieren, Wolfgang Conrad M.A., Wirtschaftsförderer Stadt Eschwege NIWE-Netzwerk

Schüler/innen forschen vor ORT: Kooperationsangebote des Schülerforschungszentrums Nordhessen, Manfred Engel, MNU Hessen und Jörg Steiper, Schülerforschungszentrum

MINT-Förderung für Mädchen, Sabine Stuhlmann, NaWi LoLa-Lernort Labor

Arzu,Judy, Hiba, Sabine Stuhlmann

 

MäteB zu Gast bei Nawi-LoLa, 21.02.2019

MäteB-Mädels zu Gast bei Nawi-LoLa

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchte uns das MäteB-Team im Nawi-LoLa Workshop.

Heute gab es Experimente zum Thema: Extraktion von Chlorophyll aus Blättern.

 

Vielen Dank für Euren Besuch.

Café Beruf, 15.02.2019

Café Beruf

Unter der Leitung von Schulleiter Eike Pollmann und Jens Ahred (Koordinator Berufsorientierung) fand auch in diesem Jahr wieder Café Beruf von 15.00-17.00 an der JAC statt.

Die Nawi-LoLa Mentorinnen der Schule begrüßen Sie am Info-Stand. Alle sind herzlich Willkommen, Sabine Stuhlmann.

    

Judy, Hiba, Arzu und Joanna

 

Diese berufliche Informationsveranstaltung richtete sich an alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge acht, neun und zehn unabhängig vom angestrebten Schulabschluss sowie deren Eltern und Lehrer. Sie stellt einen wichtigen Meilenstein in der Berufsorientierung der jungen Menschen dar und ist Teil des Berufsorientierungskonzepts der Johann-Amos-Comenius Schule in Kassel. 

Wissenschaftsministerin Angela Dorn

Internationaler Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft

 

Land Hessen engagiert sich vielfältig in der Förderung von Frauen in der Wissenschaft

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
„Internationaler Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft“ am 11. Februar 2019"

 

 

Jubiläumsjahr 2019

Dieses Jahr feiern wir

15 Jahre Förderung von Mädchen und jungen Frauen in MINT

 

 

Ziel war und ist es:

„Experimente im Bereich Naturwissenschaft und Technik kennenzulernen und neu zu entwickeln“.

In den zweistündigen Workshops für die Jahrgänge  5-13 wird ein  breites, fächerübergreifendes Angebot in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Technik und Mathematik praktisch umgesetzt.

Berufsorientierung:

Mit dem Projekt wird die Berufsorientierung und/oder Studienwahl von Mädchen und jungen Frauen in MINT-Berufen unterstützt.

Die Veranstaltungen im Rahmen des Projektes dienen darüber hinaus auch der kritischen Reflexion des eigenen Selbstbildes. Die Einübung sozialer Kompetenzen, der sogenannten „soft-skills“ (Teamfähigkeit, Eigenverantwortung, freie Rede), werden in den Workshops zusätzlich gefördert.

Alle Workshops  sind fächerübergreifend, bilingual  und kompetenzorientiert angelegt. Nach Abschluss der Veranstaltung erhaltet ihr ein Teilnahmezertifikat.

 

Mentorinnen-Ausbildung:

Seit 2012/2013 werden besonders engagierte und begabte Schülerinnen zu Mentorinnen ausgebildet.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 werden auch Schülerinnen aus IK-Klassen zu Nawi-LoLa-Mentorinnen ausgebildet und unterstützen die Workshops. Dies ist für sprachsensible Schülerinnen von besonderer Bedeutung, da wir die Kursinhalte von den Mentorinnen in verschiedenen Sprachen übersetzen können. Sprachen sind: deutsch, englisch, französisch, arabisch, paschtu, farsi, dari, kurdisch, persisch.

Alle Kurse werden bilingual (deutsch/englisch) angeboten.

Wenn die schriftliche und praktische Prüfung erfolgreich bestanden ist, werden diese Schülerinnen als Mentorinnen zertifiziert und unterstützen Frau Stuhlmann bei den Workshops, bei Fortbildungen für Lehrkräfte sowie bei außerschulischen Lernorten.  

 

Kooperation:

Die Workshops finden in Kooperation mit dem SchülerforschungszentrumNordhessen und der Kinder- und Jugendakademie der Stadt Kassel statt.

Für jede Jahrgangsstufe sind mehrere Termine, die Do. um 15.00 Uhr in Kassel im Biologie-Chemielabor beginnen, vorgesehen. Die Termine werden auf der Homepage veröffentlicht.

siehe auch Liste der Kooperationspartner

 

Veranstaltungsort:

Die Workshops finden im Schülerforschungszentrum Nordhessen, Parkstrasse 16-18 in Kassel.

 

Ich freue mich auch im Jubiläumsjahr wieder auf Euch!

Sabine Stuhlmann

Projektleiterin

 

"Mehr Ehrenamt in die Schule" Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018

 

DANKE AN ALLE UNTERSTÜTZER Embarassed

  .... mein Wunsch für 2019 - eine noch engere Verzahnung mit den MINT-Fächern.

 

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

 (Pressestelle: Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, vom 05.09.2018)

 

Termine: Schuljahr 2017/2018

 

23.05.2018 Feuerwehr Fulda
 

 

 

05.06.2018 Rüsselsheim
 
(Immanuel-Kant-Schule)
 

 

 
 
12.06.2018 Hessische Landesfeuerwehrschule Kassel
 

 

 

Termine: Schuljahr 2018/2019

                 

05.09.2018 in Eltville am Rhein, mit Staatssekretär Werner Koch (HMdIS)

(Gutenbergschule)

 

18.09.2018 in Wölfersheim

(Singbergschule)

 

  

25.09.2018 in Frankfurt a.M.

mit Staatsminister Peter Beuth (HMdIS)

und Dr. h. c. Ralf Ackermann, Präsident  des Landesfeuerwehrverbandes Hessen

 

(Mehr Feuerwehr in die Schule)

 

 

Präsident des Feuerwehrverbands Dr. h. c. Ralf Ackermann, Norbert Fischer (Vizepräsident LFV), Carsten Lauer (KBI, Fachbereichsleitung), Cornelia Lehr (HKM) und Sabine Stuhlmann (SAG).

 

25.10.2018 in Frankfurt am Main mit Staatssekretär Werner Koch

(Feuerwache Frankfurt)

 

Werner Koch eröffnet Fachtag „Mehr Ehrenamt in die Schule“ in Frankfurt (Pressestelle: Hessisches Ministerium des Innern und für Sport vom 25.10.2018)

 

22.11.2018 in Herborn

(Feuerwehr Herborn)

 

 

Flyer: "Mehr Ehrenamt in die Schule"

Leitfaden: "Mehr Feuerwehr in die Schule"  (HMdIS, HKM, SAG)

Medienzentrum Frankfurt a.M.

 

Auszeichnung der MINT-freundlichen Schulen in Hessen, 15.11.2018

Hessischer Landtag

 

 

Ehrung der Schulen in Hessen 2018 am Do. 15.11.2018 im Hessischen Landtag

Die „MINT-freundlichen Schulen“ stehen unter der Schirmherrschaft des hessischen Kultusministers Prof. Dr. Lorz und der Kultusministerkonferenz KMK, die „Digitalen Schulen“ stehen unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär.

 

v.l. Max Eyth Schule Kassel Karin Arend, MINT-Botschafterin Sabine Stuhlmann und MNU-LV-Hessen, Benjamin Gesing von MINT-Zukunft schaffen, Dorothea Cwaleck (IHK).

 

MINT Zukunft schaffen

Bilder der Ehrung

 

 37 Schulen aus Hessen wurden heute als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten 19 Schulen das erste Mal die Auszeichnung und weitere 18 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt. Alle diese Schulen wurden somit für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) heute ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden 10 Schulen als „Digitale Schule“ ausgezeichnet. Diesen Schulen wurde es durch einen Leitfaden ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden. Im Rahmen der Ehrung „Schule 3.0 – Energiewende in den Unterricht“ wurden 13 Schulen geehrt.

Die Partner und somit diejenigen, die die Schulen ehren, sind:

MNU – Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V., Technik begeistert e.V. (Organisator der WRO World Robot Olympiad), VDE/VDI (VDE Kurpfalz und VDI Bezirksverein Nordbaden-Pfalz), Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) ECDL, Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG, IHK Kassel-Marburg, IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, Cisco Systems (Cisco Networking Academies), Deutsche Bahn AG, Deutsche Mathematiker-Vereinigung DMV, Wissensfabrik Unternehmen für Deutschland e. V., , HANDS on TECHNOLOGY e.V. (FIRST LEGO League), Zentrum für Chemie e.V., Kuraray Europe GmbH, K+S Aktiengesellschaft, MINT im Werra-Meißner-Kreis e. V.

 

 

 

 

Sprachsensibler Unterricht: Differenziertes Lernen im Chemie- und naturwissenschaftlichen Unterricht, 13.11.2018

Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit der Universität Frankfurt a.M.

Prof. Dr. Arnim Lühken, Dr. Tanja Dingeldein (Goethe-Universität Frankfurt), Sabine Stuhlmann (MNU-LV-Hessen, Hessische Lehrkräfteakademie)

Sprachsensibler Unterricht: Differenziertes Lernen im Chemie- und naturwissenschaftlichen Unterricht

S. Stuhlmann, Prof. Dr. A. Lühken, Dr. T. Dingeldein

 

 

 

 

 

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen