M³ Mädchen machen MINT, Mo. 12.03.- Fr. 16.03.2018

Das „Aktionsbündnis Frauen und Arbeit Kassel“ und die im „Girls’Day-Arbeitskreiszusammengeschlossenen Institutionen nehmen das Thema mit der „M³ Mädchen machen MINT – Aktionswoche“ in den Blick: eine Ausstellung, Workshops, Beratung und Talkrunden stehen auf dem Plan vom 12. bis 16. März 2018. Schülerinnen können sich breit informieren – auch im Kontakt zu weiblichen Vorbildern, können sich erproben z.B. beim Programmieren oder im Labor. Die Aktionswoche will in ihrer Breite Interesse an MINT-Berufen wecken und Mädchen im Prozess der Berufs- und Studienwahl unterstützen. 

Eine Kooperationsveranstaltung von IHK, HWK, Landkreis Kassel, Stadt Kassel, Bundesagentur für Arbeit, „I am MINT“ (Schule-Wirtschaft) und Nawi-LoLa Lernort Labor für Mädchen und junge Frauen.

Das ORGA-Team:

Anna Hesse (Frauenbüro Landkreis Kassel), Doro-Thea Chwalek (IHK Aus- und Weiterbildung), Nicole Krispin (HWK-Kassel), Sabine Stuhlmann (MINT-Botschafterin und Nawi-LoLa-Projektleiterin) und Dorothea Kroell (Moderatorin). 

JuLe-Tagung Hochschule Darmstadt, 10.03.2018

MINT-Tagung für junge Lehrkräfte (JuLe)

Sabine Stuhlmann (Projektleitung) mit ihren Nawi-LoLa-Mentorinnen Judy, Arzu, Hiba, Diba und Nazish

 

Die Welt mit mathematischen, naturwissenschaftlichen und informatischen Methoden zu erkunden ist spannend. Neue Technologien eröffnen dabei neue Wege und sind Anlass, das Lehren und Lernen in MINT-Fächern neu zu denken. Guter Unterricht lebt von guten und erprobten Ideen, die mitreißen und sowohl die Lehrkräfte, wie auch die Lernenden begeistern.

MNU bot gemeinsam mit T3 und DZLM in Hessen eine Ideen-Börse an, die sich schwerpunktmäßig an junge Lehrkräfte, zukünftige Lehrkräfte und ihre Ausbilderinnen und Ausbilder im MINT-Bereich wendete.

In Vorträgen und Workshops für die Lehrkräfte - zum Beispiel bei Nawi-LoLa - konnten sich einen Tag lang Kolleginnen und Kollegen austauschen und MINT erleben.

 

 

 

Selbstbewusste Mädchen / junge Frauen machen MINT!

 

   

 

 

Ein langer Tag liegt hinter uns. Um 7.00 Uhr  ging es mit dem Zug nach Darmstadt, dann Vortrag und Workshop, danach Sightseeing in Darmstadt und dann zurück nach Kassel. Um 21.00 kamen wir müde in Kassel an - aber glücklich und MEGA erfolgreich!

 

"Wer forscht, der fragt. Wer fragt, der forscht!", 16.02.2018

Bürgersaal Rathaus Kassel

Neugierig sein, Experimente wagen und zu neuen Schlüssen kommen, Fragen formulieren und Antworten verstehen können – die Entwicklung von wissenschaftlichem Denken und Sprachentwicklung sind eng miteinander verknüpft. Wer neugierig ist und Spaß am Ausprobieren hat, wird die Suche nach Antworten nie aufgeben. Diesen Grundstein wollen wir fest und früh in der Bildungsbiografie unserer Kinder verankern.

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und der Deutsche Bundesverband für Logopädie haben in einem gemeinsamen Konzept Grundprinzipien zusammengestellt, die sowohl eine alltagsimplizite Sprachförderung als auch eine ko-konstruktive Begleitung beim Forschen umsetzbar machen. Das gemeinsame Forschen bietet ständig Sprechanlässe, weil Kinder ihre Begeisterung in Worte fassen wollen.

 

Frau Chwalek IHK, Frau Schmidt Rathaus Kassel, Frau Stuhlmann Serviceagentur "Ganztägig lernen", Dr. Stephan Gühmann Haus der kleinen Forscher, Frau Schöne Dezernatskoordinatorin Rathaus Kassel, Frau Meiwald Logopädin.

 

 

 Eine Kooperationsveranstaltung der "Serviceagentur Ganztägig lernen" Hessen, der IHK und der Stadt Kassel.

 Flyer: "Wer forscht, der fragt, wer fragt der forscht"

MINT Forum Nordhessen, 15.02.2018

Jahresempfang des MINT-Forums Nordhessen

Gemeinsam startete das MINT Forum Nordhessen mit Staatssekretär Mark Weinmeister in ein neues Jahr

Die Jugendwerkstatt Felsberg e.V. ist seit Beginn an Netzwerkpartner im MINT-Forum Nordhessen und nicht nur mit dem Projekt „MINTfresh“ aktiv in der MINTbildung unterwegs. Um den Begriff MINT in unserer Region bekannter zu machen und als Innovationsmotor darzustellen, insbesondere bei der Zielgruppe Kinder und junge Erwachsene, wurde gemeinsam mit dem Trickfilmkünstler Felix Kramer ein MINT Zeichentrickfilm erstellt. Vor Ort war Mark Weinmeister, der als Staatssekretär für Europa in der Landesregierung Hessen seine Sicht auf das Thema MINT gegeben hat.

 

Staatssekretär Mark Weinmeister, MINT-Botschafterin Sabine Stuhlmann stv. Geschäftsführerin der Jugendwerkstatt Felsberg Jutta Inauen

Foto: Sebastian Tischler IHK-Kassel

Lehrerfortbildungsreihe: "Biologie im individuellen, sprachsensiblen Unterricht" 2017/ 2018

Leitung der Fortbildungsreihe: Sabine Stuhlmann
in Kooperation mit der Universität Kassel
 
Institut für Biologie,  Teildisziplin des Fachbereichs 10 "Mathematik und Naturwissenschaften"
 
  
 
 
   
Fotos: Sabine Stuhlmann
 
07.11.2017  Auftaktveranstaltung Staatliches Schulamt Kassel, Wilhelmshöher Allee 64-66, 34119 Kassel - Abteilung I Lehrkräfteakademie

Di. 30.01.2018, Ort: Fachraum, Gesamtschule Söhre, Lange Str. 51 · 34253 Lohfelden, Uhrzeit: 14.00-18.00

Di. 27.02.2018, Ort: Fachraum, Gesamtschule Söhre, Lange Str. 51 · 34253 Lohfelden, Uhrzeit: 14.00-18.00
 
08.11.2017  Auftaktveranstaltung Staatliches Schulamt Gießen, Schubertstr. 60 Haus 13, 35392 Gießen - Abteilung I Lehrkräfteakademie
 
Mi  07.02.2018, Ort: Fachraum, Gesamtschule Gießen Ost, Alter Steinbacher Weg 28 · 35394 Gießen,  Uhrzeit 14.00-18.00
 
Di. 06.03.2018, Ort: Fachraum, Gesamtschule Gießen Ost, Alter Steinbacher Weg 28 · 35394 Gießen,  Uhrzeit 14.00-18.00
 
 

14.11.2017  Auftaktveranstaltung Staatliches Schulamt Darmstadt, Rheinstr. 95, 64295 Darmstadt - Abteilung I Lehrkräfteakademie

MI. 28.02.2018 Ort: Fachraum, Lichtenbergschule Darmstadt,  Ludwigshöhstr. 105 · 64285 Darmstadt,  Uhrzeit 14.00-18.00
 
Mi. 21.03.2018, Ort: Fachraum, Lichtenbergschule Darmstadt,  Ludwigshöhstr. 105 · 64285 Darmstadt,  Uhrzeit 14.00-18.00

 

15.11.2017  Auftaktveranstaltung Staatliches Schulamt Frankfurt a.M., Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt - Abteilung I Lehrkräfteakademie 

Di. 06.02.2018, Ort: Fachraum, Gymnasium Riedberg Frankfurt, Friedrich-Dessauer-Straße 2 · 60438 Frankfurt, Uhrzeit 14.00-18.00
 
Di. 20.03.2018, Ort: Fachraum, Gymnasium Riedberg Frankfurt, Friedrich-Dessauer-Straße 2 · 60438 Frankfurt, Uhrzeit 14.00-18.00
 
 
    
 
 
 
 
 
 
  
 

CSS zu Gast bei Nawi-LoLa, Jan. 2018

Genetik-Kurs Jahrgang 9/10

Frau Menninger von der CSS und Ihre Mädels besuchten erfolgreich die Nawi-LoLa-Workshops im Schülerforschungszentrum und experimentierten zum Thema Genetik. Unterstützt wurden unsere Kurse von den Mentorinnen Paula, Jasmin, Hiba und Judy.

Sabine Stuhlmann, Projektleitung 

Hessisches Ministerium der Justiz tritt Nationalem Pakt bei, 03.01.2018

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – das sind typischerweise keine Fachrichtungen von Frauen.Mit dem Aufruf "Komm, mach MINT." will der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen dies ändern und insbesondere junge Frauen zu den sogenannten MINT-Berufen und -Studiengängen ermuntern. Das Hessische Ministerium der Justiz ist deshalb dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen beigetreten und unterstützt damit junge Frauen, die Interesse im naturwissenschaftlich-mathematischen Bereich haben und sich an der Schnittstelle zwischen Schule, Studium und Ausbildung befinden, um sich für diese Berufe zu entscheiden.

 

 

v.l.n.r.: Sabine Stuhlmann (Leiterin des Projektes Nawi-Lola), Ingrid Richter (Präsidentin der Informationstechnik-Stelle der hessischen Justiz), Dr. Ulrike Struwe (Projektleiterin von "Komm, mach ."), Justizministerin Eva Kühne-Hörmann, NN: MINT Angestellte der IT-Stelle der hessischen Justiz. Foto: HMdJ

http://www.komm-mach-mint.de/Komm-mach-MINT/Die-Partner/Hessisches-Ministerium-der-Justiz-als-Ressort

Weihnachtsmarkt Kassel, 21.12.17

Nawi-LoLa-Mentorinnen auf dem Weihnachtsmarkt.

  

Ich danke allen Schülerinnen, Lehrkräften und Freundinnen und Freunden und allen Unterstützern des Nawi-LoLa Projektes. 

Wir sehen uns am 18.01.2018 wieder, bis dahin....

 

Erstaufnahme Kassel zu Gast bei Nawi-LoLa, 14.12.2017

"Experimente zur Flammenprobe"

Aramäisch, äthiopisch, kurdisch, arabisch waren die Sprachen heute im Labor.

Flüchtlings-Erstaufnahme Kassel zu Besuch bei Nawi-LoLa im Schülerforschungszentrum, 14.12.2017

20 Mädchen aus unterschiedlichen Ländern besuchten heute den Nawi-LoLa- Workshop im Schülerforschungszentrum und experimentierten.

Die Mädchen waren zwischen 11 und 20 Jahren und haben noch keine deutsche Schule besucht.

Dank der Mentorinnen Hiba und Judy sowie drei Dolmetschern, wurden alle Experimente in die passende Sprache übersetzt. Was für eine tolle Atmosphäre und soviel Sprachenvielfalt.

Mein besonderer Dank geht an:

  • Emilia Aschraf, Regierungspräsidium Gießen, Landessozialarbeiterin Standort Kassel

  • Zahra Mehreganfar, Erstaufnahme Kassel Niederzwehren

  • Stefanie Rapp, Jugendbildungsreferentin, Landkreis Kassel sowie an die drei Dolmetscher für kurdisch, aramäisch und äthiopisch (leider ohne Namen).

Vielen herzlichen Dank an alle Forscherinnen, Mentorinnen und an Ihre Betreuerinnen und Betreuer

Max-Eyth-Schule Kassel, Arbeitgeberpreis 2017

Sieger in der Kategorie Berufliche Bildung

Am 29.11.2017 hat die Max-Eyth-Schule auf dem Deutschen Arbeitgebertag in Berlin den ersten Preis in der Kategorie Berufliche Bildung erhalten. Die Auszeichnung wurde für die Aktivitäten vergeben, mit denen die Schule die Begeisterung von Mädchen und jungen Frauen für Technik unterstützt.

Die Schulgemeinde freut sich für diese tolle Anerkennung und bedankt sich bei den vielen Kolleginnen und Kollegen, die mit ihren unterschiedlichen Angeboten und in jahrelangem Einsatz dazu beigetragen haben, Mädchen und junge Frauen für Technik und Naturwissenschaft zu interessieren und auch zu begeistern.

Schulleiter der Max-Eyth-Schule, Oberstudiendirektor Arno Koch, lud die Gründungsmitglieder des Arbeitskreises Frauen und Technik zu einer kleinen Feier ein.

Am 30.11.2017 wurden die Gründungsmitglieder von 2007 an die MES eingeladen. Gründungsmitglieder sind u.a. : Arno Koch, Dorothea Kröll, Klaus-Peter Haupt, Prof. DR. Wodzinski, Sabine Stuhlmann (vormals Sauerwein) und Klaudia Bergmann

 

Auszeichnung der MINT-freundlichen Schulen in Hessen, 27.11.2017

 Senckenbergmuseum, Frankfurt

 

35 Schulen aus Hessen wurden heute als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten 17 Schulen das erste Mal die Auszeichnung und weitere 18 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt.

 

 

  

 

 

Thomas Sattelberger, Vorstandsvorsitzender „MINT Zukunft schaffen!“, Thomas Michel, Geschäftsführer Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI, Rita Flad, Hessisches Kultusministerium, Referat Gymnasien, Sabine Stuhlmann, MNU Vorstand Hessen, Dr. Thomas Schneidermeier, Zentrum für Chemie, Doro-Thea Chwalek, IHK Kassel

Einige Bilder: Fotos: MINT Zukunft schaffen, 2017

Dr.-Georg-August-Zinn-Schule GudensbergJohann-Amos-Comenius-Schule Kassel, Gymnasium Ried Frankfurt/M., Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule Homberg, Wilhelmsgymnasium Kassel, Henschel Schule Kassel

 

Weiterlesen: Auszeichnung der MINT-freundlichen Schulen in Hessen, 27.11.2017

Hessischer Landtag, Wiesbaden 13.11.2017

14. MINT-Messe hessischer Schulen

Das Nawi-LoLa Team war bei der MINT-Messe vor Ort.

Die Mentorinnen Lilli, Paula, Arzu, Judy und Hiba präsentierten sich und das Nawi-LoLa - Projekt von Sabine Stuhlmann im Hessischen Landtag.

 

 

  

Integration pur - Schülerinnen nicht deutscher Herkunftssprache* der Johann-Amos-Comenius-Schule und Schülermentorinnen der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule referierten gemeinsam. Die Mentorinnen *NDHS leben seit zwei Jahren in Deutschland, nehmen seit  1,5 Jahren am Nawi-LoLa Kurs teil und haben in diesem Jahr ihre Prüfung zur Mentorin bestanden. Paula und Lilli sind seit 6 Jahren Nawi-LoLa Mentorinnen im Projekt. Herzlichen Dank für die tolle und immer zuverlässige Mitarbeit im Bio-Chemie-Labor des Schülerforschungszentrums Kassel.

MNU Tagung, 26.09.2017

MINT-FORTBILDUNGSVERANSTALTUNG

Mathematisches und naturwissenschaftliches Arbeiten (MINT) mit Schülerinnen und Schülern Nicht Deutscher Herkunftssprache (NDHS) im sprachsensiblen Übergang in Regelklassen
Dienstag, den 26. 09. 2017 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
 
 
 Foto: Manfred Engel
 
 

HPhV Grünberg, 25.09.2019 mit Staatssekretär Dr. Manuel Lösel

Wenn Bildung Brücken baut … Integration als Chance: Gymnasialtag des HPhV

Wenn Bildung Brücken baut: Praxisbeispiel Schule „Nawi-LoLa“, Sabine Stuhlmann, stv. Schulleiterin der Johann-Amos-Comenius-Schule Kassel, Robert-Boyle-Preisträgerin 2013; Initiatorin und Leiterin des Projektes Nawi-LoLa – Lernort Labor für Mädchen und junge Frauen mit ihren Mentorinnen Arzu Hakimi, Judy Farho und Hiba Haji.

Im Rahmen des Gymnasialtages, der in Grünberg stattfand, wurde das Thema praxisorientiert (best practice: Sabine Stuhlmann – „Nawi-LoLa. Lernort Labor für Mädchen“), aber auch wissenschaftlich fundiert betrachtet.

 

 

Armin Schwarz (schulspolit. Sprecher, MdL), Arzu, Hiba, Judy, Frau Stuhlmann und Staatssekretär Dr. Manuel Lösel (HKM)

Fotos: HPhV und Hiba

Nawi-LoLa Mentorinnen und Referentinnen  in Grünberg

 

 

 

 

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen